AUSZUG AUS DEN INHALTEN

  • Erweiterung der Kompetenzen bzgl. Fremd und Eigenwahrnehmung
  • Kompetenzerweiterung im Umgang mit anderen Kindern-Jugendlichen
  • Erkennen von Gruppendynamiken (z.B. Mobbing)
  • Förderung der Kreativität
  • Förderung der kognitiven Fähigkeiten
  • Förderung und Erweiterung der sozialen Kompetenzen
  • Förderung und Erweiterung der Handlungskompetenzen in erlebten Gewalt-und/oder Spielsituationen
  • Förderung des Selbstbewusstseins
  • Förderung und Erweiterung der Konfliktlösungskompetenzen
  • Förderung und Umgang mit dem eigenen Körper
  • … und vieles mehr

Ketten der Gewalt sprengen

Konfliktlösungen – Deeskalation – Sozialkompetenz

Die soziale Entwicklung von Kindern wird heute vielfach belastet, zum Beispiel von Familienkrisen, vom Mangel an Zeit, von Einbußen an emotionaler Zuwendung, von hohem Erwartungsdruck und nicht zuletzt auch von ungünstigen Medieneinflüssen.

Wenn Schülerinnen und Schüler in die Schule kommen, müssen sie erst noch lernen, sich aufeinander einzustellen, Regeln einzuhalten, eigene Ideen und Interessen angemessen einzubringen, mit Enttäuschungen und Einschränkungen fertig zu werden.

Das bringt für alle – Schülerinnen und Schüler, für Eltern und für Lehrerinnen und Lehrer – mitunter große soziale Herausforderungen mit sich.

Hinzu kommt, dass Lehrerinnen und Lehrer sich hohen Erwartungen ausgesetzt sehen. Sie sollen die sozialen Herausforderungen des Schul- und Unterrichtsalltags möglichst sachlich und verständnisvoll bewältigen, fördernd und gerecht. Ihren Unterricht sowie die Schule sollen sie so gestalten, dass die Schülerinnen und Schüler einen angemessenen Umgang mit anderen erleben, erfahren und erlernen.

Ziel dieses Trainings soll sein, dass die Kinder durch Ermutigung, Anerkennung und Wertschätzung ein hohes Maß an Selbstvertrauen erlangen und lernen Ihre Handlungen im Vorfeld zu hinterfragen.

Des Weiteren werden gewaltfreie Konfliktlösungsmöglichkeiten vermittelt und mit den Kindern zusammen erarbeitet.

Kompetenzen wie Selbstreflexion und Empathie Verständnis werden verstärkt und vertieft.

Soziale Kompetenzen werden durch gemeinsame Rollenspiele verstärkt und vertieft.

Ziel von Stabil Kids:

Ziel dieses Trainings soll sein, dass die Kinder durch Ermutigung, Anerkennung und Wertschätzung ein hohes Maß an Selbstvertrauen erlangen und lernen Ihre Handlungen im Vorfeld zu hinterfragen.

Des Weiteren werden gewaltfreie Konfliktlösungsmöglichkeiten vermittelt und mit den Kindern zusammen erarbeitet. Kompetenzen wie Selbstreflexion und Empathie Verständnis werden verstärkt und vertieft. Soziale Kompetenzen werden durch gemeinsame Rollenspiele verstärkt und vertieft.

Hier gelangen Sie zurück zur Übersicht Bildungsangebote und Weiterbildungen.

WIR ZEIGEN

Verantwortung

WIR SIND

Leidenschaftlich

WIR HABEN

Erfahrung

CARLO CONTESSA
CARLO CONTESSAGeschäftsführerender Gesellschafter
ANDREAS DE AVEIRO
ANDREAS DE AVEIROGeschäftsführerender Gesellschafter

Fragen zur Weiterbildung Konfliktlösungen, Deeskalation & Sozialkompetenz?

Nehmen Sie gerne Kontakt auf!

Referenzen

Besuchen Sie auch unsere Kooperationspartner

Unicef
Akademie für Potentialentfaltung
Gesundheitsbote NRW
Jakob Moreno Schule
Kinder- und Jugendhilfe Meschenich
Mutig anders
Professional Security Services
Schule im Süden
Clemens-August Schule Brühl
Gebausi Brühl
Schuloase Rheinland e.V.
Stabil Gym Hürth Köln